new

 Cycle-Control - Bus das Original ©


   Ab sofort:  "Cycle One Wire Control - MD Typ 017

als Bus-System erhältlich.

Steuerung Typ MD017-1

 

 

 

 

Allgemeine Beschreibung u. Features

Typ: 017  ©

Steuerung über 1- Drahttechnik

Wir haben bei der Entwicklung und Dauertest, bei -40C° und + 80 C° über 5000 Zyklen pro Ansteuerung getestet.

Damit Sie dauerhaft und uneingeschränkt Freude an diesem Cycle - Control - Bus haben, sollten Sie verschiedene wichtige Hinweise beachten.
Bitte lesen Sie die Montageanleitung vollständig und sorgfältig durch und entscheiden dann, ob Sie das
Cycle - Control - Bus selbst einbauen wollen, oder einen Fachmann damit beauftragen.

Bitte bedenken Sie , dass nur eine fachgerechte Montage den sicheren Betrieb gewährleisten kann!


Montage:

Mit dem
Cycle - Control - Bus ist es möglich die Funktionsschaltung Anlasser / Abblendlicht -Fernlicht / Hupe / Blinker R-L mit einem Microtaster oder Folientaster über die Fahrzeugmasse, am eingebauten Lenker oder Griffarmaturen, durch ein kurzes Antippen des Microtasters, zu steuern.
Unser Blinkgeber ist Universal. lastunabhängigen von 12 Volt 0,1-100W die Blinkfrequenz bleibt unverändert.

Keine Probleme mit Kellermann LED-Blinker oder Micro - Blinker, die montiert werden.

Das Cycle - Control - Bus ist vielfach kleiner als die zur Zeit im Handel angeboten werden, und hat mehr Funktionen. Es ist so klein, dass es sogar ohne Probleme fast in jeder Lampe Platz haben könnte. Einsatzmöglichkeiten bestehen bei Verwendung von
Custom Griffarmaturen wie z.B. Arlen Ness, Stocker, PM usw. oder eigenen Aufbau mit Microtaster.

Es ist unbedingt darauf zu achten, die beiden Eingänge des Cycle - Control - Bus separat nach Plan abzusichern.
Eine Durchgebranntes
Cycle - Control - Bus ist kein Gewährleistungsfall!

Das
Cycle - Control - Bus darf nur in Motorrädern mit abgeschirmten Zündkabeln und Zündkerzensteckern betrieben werden, da sonst Fehlfunktionen möglich sind. (Siehe Schaltbildaufbau)

Garantie:

Auf das
Cycle - Control - Bus gewähren wir 2 Jahr Garantie. Die Garantie umfasst die kostenlose Behebung der Mängel, die nachweisbar auf Verwendung nicht einwandfreien Materials oder Fabrikationsfehler zurückzuführen sind.

Da wir keinen Einfluss auf die richtige und sachgemäße Montage, laut Montageanleitung haben, können wir aus verständlichen Gründen, weder eine Gewähr noch irgendwelche Haftung für Schäden oder Folgeschäden im Zusammenhang mit diesem Produkt bei unsachgemäßer Montage garantiert.

Technische Daten:

Versorgungsspannung:
+8 >30 Volt DC !
Elektrische Absicherung zum Eingang  Cycle-Control-Bus
+ 12 Volt Zündschloß (Kl.15 ) 15 A.
+ 12 Volt Lichtschalter / Zündschloß. 10A
Taster auf Ground < 10 Ω.
Elektrischer Ausgang 12Volt zur Funktion.
Auf E / Starter ( Anlasser ) Belastung bis 15 A Direkt oder auf Anlasserrelai 12Volt DC
Auf Hupe Belastung bis 15 A 12Volt DC
Auf Blinker Rechts /Links ( R/L 54 ) 12 Volt - / 1-100W Lastunabhängig.
Temperatur von -40 C° >+80C° bei über 5000 Zyklen.
Abblendlicht / Fernlicht ( Licht) bis 100W 12Volt-
Kabel/Norm/ BS6231(GB),CSA TEW (Kanada),UL Nr.1015,1028,1283 gemäß Kabelquerschnitt USA.
Nennspannungen: Leiter gegen Erde: 600V Leiter gegen Leiter: 1.000V Max. Betriebstemperatur
+105°C kurzzeitig/ 90°C dauernd - Europa
Cycle-Control-Bus B 49mm H 45mm T 21mm

Achtung:

Da an der Tastenstellung nicht erkennbar ist, ob Fern – oder Abblendlicht eingeschaltet ist, muss an Klemme Fernlicht 56a auch eine blaue Kontrollleuchte für Fernlicht angeschlossen werden nach STVO. Die Installation des Cycle - Control - Bus erfolgt auf eigene Gefahr !!

Bei folgenden Kriterien erfolgt keine Reparatur, bzw erlischt der Garantieanspruch:

Bei Schäden durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung und des Anschlußplanes.
Bei eigenmächtiger Abänderung der Montage gemäß der vorgeschriebener Schaltungsabbildung.
Bei Schäden durch Eingriff fremder Personen.
Bei Veränderung und Reperaturversuch an dem Cycle-Control-Bus
Bei Anschluss Falschpolung bzw. falsche Spannung oder Strom.
Bei Fehlbedienung oder Schäden durch fahrlässige Behandlung oder Missbrauch.
Bei Defekten, die durch eine überbrückte Sicherung oder durch Einsatz falsche Sicherung entstehen.
Bei Überlastung des Cycle-Control-Bus.



Wir wünschen Ihnen allzeit gute und sichere Fahrt.
Ihr Team Motorrad-Design

 

 

 

 

Motorrad-Design | motorrad-design@t-online.de

UA-47974924-1